• Engagiert für eine starke Region

    Engagiert für eine starke Region

    «Gemeinsam stark für die Region und attraktive, nachhaltige Arbeitsplätze»

  • Kaminfeuergespräch mit Jon Erni

    Kaminfeuergespräch mit Jon Erni

    Zum Jahreswechsel laden wir Sie gerne wieder zum "Kaminfeuergespräch" ein. Das Thema lautet: "Angewandte Digitalisierung - Was der Thurgau vom Engadin lernen kann". Als Gesprächspartner dazu können wir Jon Erni, Founder des Projektes mia engiadina, begrüssen. Informationen und Anmeldung

  • Zukunft Ostschweiz

    Zukunft Ostschweiz

    Am 19. November 2018 ist es wieder so weit: Bei «Zukunft Ostschweiz», dem Konjunkturforum der IHK Thurgau, IHK St.Gallen-Appenzell und der St.Galler Kantonalbank, erwarten wir in der Olma-Halle 2.1 wieder rund 1000 Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Informationen und Anmeldung

  • NEIN zur Selbstbestimmungs-initiative

    NEIN zur Selbstbestimmungs-initiative

    Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Thurgau hat einstimmig die Nein-Parole zur Selbstbestimmungsinitiative beschlossen, welche am 25. November 2018 zur Abstimmung kommt. Informationen

Gemeinsam stark

Jedes einzelne Unternehmen hier in der Region leistet täglich grossartige Arbeit. Und diese wertvollen Dienste unterstützt die Arbeitgebervereinigung Romanshorn und Umgebung (AVR), indem sie die Anliegen und Wünsche der Firmen diskutiert und an der richtigen Stelle vorbringt.

Die AVR gibt den Arbeitgebern Stimme und Gewicht. Setzt sich dafür ein, dass sie erhört werden. Beteiligt sich aktiv daran, dass der Wirtschaftsraum stark bleibt und auch wächst. Nur erfolgreiche Unternehmer bewirken eine erfolgreiche Wirtschaft. Und das stärkt die Region.

Wenn auch Sie Ihren Beitrag dazu leisten wollen, dann werden Sie Mitglied dieser Vereinigung. Denn gemeinsam sind wir einfach stärker.

Veranstaltungen

  • Besichtigung Neubau TKB Romanshorn

    27.11.2018

    Romanshorn

    [mehr]

Aktuell

  • AVR unterstützt Findungskommission

    1. November 2018

    Die Arbeitgeber Vereinigung Romanshorn und Umgebung (AVR) macht sich zunehmend Sorgen um die Zukunft von Romanshorn. Die anfangs positive, zukunftsgerichtete Planungsarbeit scheint immer mehr in den Hintergrund zu rücken und es macht sich zunehmend Unzufriedenheit breit. Auch in Wirtschaftskreisen. Der Rücktritt von gleich fünf Stadträten bestätigt dies oder wirft zumindest Fragen auf.

    [mehr]